Aktuell

Praktische Tipps für eine Nachtzug-Reise

Globotrain

Mit dem Zug über Nacht reisen und am Morgen am Reiseziel ankommen, kann ein grosser Vorteil sein. Man gewinnt wertvolle Zeit und erspart sich eine zusätzliche Hotelübernachtung.


Hier ein paar praktische Tipps für eine Nachtzug-Reise:

Verpflegung

Informiere dich vor deiner Reise bei dem Reiseveranstalter, ob Speisewagen vorhanden sind. Es ist ratsam, sich mit genügend Flüssigkeit und Proviant einzudecken. Auf der Transsibirischen Eisenbahn hat es nebst den Speisewagen pro Wagon einen sogenannten Samowar mit kochendem Wasser, wo du dich bedienen kannst. Nimm daher eine Tasse, Kaffee, Tee und Instant-Suppen mit. Und an den russischen Bahnhöfen verkaufen oftmals Frauen auf den Perrons selbst gemachte Teigtaschen oder Ähnliches.

Lärm- und Lichtschutz

Je nach gewählter Strecke sind unter Umständen die Fahrgeräusche des Zuges oder die Geräusche von den anderen Passagieren laut. Für Reisende mit einem leichten Schlaf ist es empfehlenswert, Ohropax einzupacken und für Lichtempfindliche eignen sich Augenmasken.

Bettwäsche

Bettwäsche ist bei Nachtzügen inbegriffen und in der Regel sehr sauber. Je nach Bedarf kannst du zusätzlich einen Seidenschlafsack mitnehmen.

Klima

Auf einigen Strecken wird je nach Wetter zu stark gekühlt oder geheizt. Kleide dich bequem nach dem Schichtenprinzip, um dich den aktuellen Temperatur-Verhältnissen flexibel anzupassen.

Sicherheit

Die Abteile kannst du grösstenteils von innen verriegeln. Wertsachen trägst du wie üblich eng bei Dir am Körper, um dich vor Diebstahl zu schützen.

 

 

Sanitäre Anlagen

Toiletten sind auf jeden Fall vorhanden. Nimm dennoch eigenes Toilettenpapier mit, da du dich nicht darauf verlassen kannst, dass in der Bahn bei längeren Fahrten noch welches vorhanden ist.

Steckdosen

Bei einigen Zügen befinden sich Steckdosen auf dem Gang. Elektronische Geräte lädst du am Besten vor der Bahnreise in der Unterkunft. Während der Fahrt wechseln sich die Fährgäste jeweils untereinander ab.

 

 

Grenzübergänge

Bei grenzüberschreitenden Nachtzugfahrten werden die Fahrgäste geweckt und die Zugabteile durchsucht. Halte deine Ausweispapiere daher griffbereit. So kannst du nach der Grenzkontrolle möglichst schnell wieder weiter schlafen.