Komfort Privat-/Individualreise

LHASABAHN NACH TIBET - UND DARÜBER HINAUS

UNTERWEGS AUF DER HÖCHSTGELEGENEN EISENBAHNLINIE DER WELT

Mit dem technischen Meisterwerk Lhasabahn, der höchstgelegenen Eisenbahnlinie der Welt, fahren Sie nach Tibet. Als Höhepunkt durchque­ren Sie während mehrerer Tage das «Dach der Welt» und erhalten Einblick in das einfache Leben in der kargen tibetischen Hochebene. Auf der nepalesischen Seite erwarten Sie üppig grüne Hochtäler, die das Auge erfreuen.

FACTS & FIGURES
  • Individualreise
    Reiseart
  • 12 Tage
    Dauer
  • ab 2
    Teilnehmern
  • 4'440.–
    Preis ab (CHF)

Privatreise ab 1 Person mit täglicher Abreise (gemäss Wunschtermin).

Stellen Sie sich mithilfe unseres flexiblen Baukastenprinzips Ihre Wunschreise zusammen. Kombinieren Sie die einzelnen Zugstrecken, Transfers, Ausflüge, Rundreisen und Hotels nach Ihren Vorstellungen oder wählen Sie diesen fixfertigen Reisevorschlag aus.
 

Diese Route lässt sich kombinieren mit folgenden Reisevorschlägen:

Tipp Gruppenreise

Reisen Sie lieber in der Gruppe? ZRT Bahnreisen führt im Mai und September 2019 zwei Gruppenreisen durch. Detailinformationen und das Angebot finden Sie unter «Mit der Lhasa Bahn zum Dach der Welt».


Programm- und Preisänderungen vorbehalten

PREISE / ZUSCHLÄGE
  • 15.04.–30.06.19
    Preis pro Person bei 2 Personen CHF 4'440.–
    Zuschlag Privatreise 1 Person CHF 3'410.– 

  • 01.07.–31.10.19
    Preis pro Person bei 2 Personen CHF 4'620.–
    Zuschlag Privatreise 1 Person CHF 3'630.–

Highlights
Lhasabahn Tibet

«Die goldene Stadt Lhasa»

Gebetsmühlen in Lhasa
Potala-Palast Lhasa

«Die karge tibetische Hochebene und üppig grüne Hochtäler Nepals.»

Yamdrok Tso See

Vorgesehenes Reiseprogramm


Gut zu wissen

Tibet war einst auf dem Landweg kaum erreichbar – der Weg zu beschwerlich, die Pässe zu hoch und die Distanzen zu gross. Mit der Lhasabahn ist die abgeschiedene Gegend am Fusse des Himalayas der Welt ein Stück näher gekommen und lädt Sie zu einem Besuch ein.


Die Lhasa-Bahn
Die Bauarbeiten für die 1’442 km lange Eisenbahnlinie von Golmud (Provinz Qinghai) nach Lhasa (Tibet) dauerten von 2001 bis 2006. Bautechnisch ist die Linie eine Besonderheit: 550 km führen über Permafrostboden, 960 km liegen auf über 4’000 m, der höchste Punkt sogar auf 5’072 m am Tanggula-Pass. Somit ist dies die höchstgelegene Eisenbahnlinie der Welt.

Austattung der Waggons
Die Fahrt von Xining nach Lhasa findet im Regelzug der Lhasa-Bahn statt. Die 1. Klasse-Wagen haben 8 Vierer-Abteile (nach Möglichkeit 2er-Belegung) und sind mit je einer Toilette und einem Waschraum mit 3 Lavabos ausgestattet. Dazu gibt es pro Wagen einen Samovar, wo heisses Wasser für Tee bezogen werden kann. Im Gang befinden sich Steckdosen (220 Volt). Die Wagen sind als Druckkabine ausgebaut und die Lüftung wird zusätzlich mit Sauerstoff angereichert. Der Zug verfügt über einen Speisewagen und an Bord fährt medizinisches Personal mit.

Politische Lage
Aufgrund der politischen Lage im Tibet, erlässt die chinesische Regierung immer wieder neue Einreisebestimmungen, schränkt das Reisen ein oder sperrt das ganze Gebiet für Touristen. Bitte informieren Sie sich vor der Planung Ihrer Reise über die aktuelle Lage und Bestimmungen bei Globotrain.Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten.

Beste Reisezeit und Lage von Tibet
Die beste Reisezeit ist zwischen Mai und Oktober. Tibet liegt auf einer Hochebene. In Höhen über 2800 Metern sollten Sie grosse Anstrengungen meiden, viel Wasser trinken und auf Warnsignale Ihres Körpers achten. Wie der Einzelne auf grosse Höhen reagiert, lässt sich kaum voraussagen. Wir empfehlen Ihnen, vor der Abreise Ihren Hausarzt zu konsultieren.

Überlandfahrten
Ausdauer für lange Überlandfahrten ist wichtig. Die Tagesetappen zwischen den einzelnen Orten können auch einmal bis zu acht Stunden dauern.

Unterkunft
Komfort und Infrastruktur entsprechen oft nicht westlichem Standard (vor allem ausserhalb von Lhasa). Nicht jede Unterkunft verfügt über warmes Wasser oder eine Heizung. Im Winter kann es im Tibet sehr kalt werden. Wir empfehlen daher zusätzlich einen eigenen Schlafsack mitzunehmen.

Zollbestimmungen
Unterlagen wie beispielsweise Reiseführer oder Kartenmaterial, das von den chinesischen Behörden als unzulässig eingestuft wird, darf nicht eingeführt werden. Das Mitführen von Texten und Bildern in Zusammenhang mit dem Dalai Lama ist verboten.

  • Englisch sprechende Reiseleitung in Xining sowie ab Tag 4 bis Tag 11
  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 3 Übernachtungen in einfachen Gasthäusern inkl. Früh­stück
  • 14 Hauptmahlzeiten
  • Bahnfahrt Beijing–Xining–Lhasa in Hard­-Klasse im offenen 6­-Bett­-Abteil
  • Transfers und Überlandfahrten
  • Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm
  • Sonderbewilligung Tibet

  • Anschlussreise ab/bis Schweiz
  • Visagebühren
  • Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Auslagen

  • Abreise täglich ab Beijing/bis Kathmandu
  • Die Reise führt in Höhen auf über 5500 m ü. M.
  • Ausdauer für lange Autofahrten auf teilweise unbe­festigten Strassen ist wichtig
  • Aufgrund der politischen Lage schränkt die chinesische Regierung – zum Teil auch kurzfristig – immer wieder das Reisen nach Tibet ein oder sperrt es für Touristen kom­ plett. Wir informieren Sie in diesem Falle so schnell wie möglich

Unverbindliche Anfrage

Ihre persönliche Beratung:
Montag - Freitag 08.45 Uhr - 17.45 Uhr
Weitere Reisen