• Globotrain Mongolei
    Leopard
  • Abendstimmung in Kapstadt
  • Spitzkoppe
Übersichtskarte
Karte_afrcan_explorer

Meine Merkliste

African Explorer: Juwel der Wüste
16 TAGE

Dieser Lernidee-Charter führt Sie auf einer einzigartigen Route über 3.600 km durch das südliche Afrika: Von Kapstadt, dem schönsten Ende der Welt, fahren Sie auf einer exklusiven Route mit Deutsch sprechender Reiseleitung im African Explorer zu den Naturwundern Namibias. Die höchsten Dünen der Welt, wilde Tiere im Etosha-Nationalpark und zahlreiche Spuren deutscher Kolonialgeschichte in Lüderitz, Swakopmund und Windhoek warten auf Sie..

 1. Tag Abflug

 

2. Tag Ankunft in Kapstadt

Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein. Flanieren Sie entlang der Victoria & Alfred Waterfront oder fahren Sie mit der Seilbahn auf den Tafelberg (auf Wunsch). Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie Kapstadt kennen, bevor Sie am frühen Abend ein Ausflug auf den Signal Hill führt. Anschliessend Begrüssungsabendessen mit Vorstellung Ihrer Reiseleiter. (A)

3. Tag Abfahrt des African Explorer

Am Vormittag heisst es: Einsteigen, bitte! Nachdem Ihr Zug die Tunnel der Hexriver-Berge durchfahren hat, geht die Szenerie in die Bergwelt der Grossen Karoo über. Ihr Zug erreicht den viktorianischen Ort Matjiesfontein, wo Ihnen Zeit für die Besichtigung des geschichtsträchtigen Lord Milner-Hotels bleibt. Abendessen im Bordrestaurant. (FMA)

4. Tag Von der Küste ins Hinterland

Ihr Sonderzug hat über Nacht die Küstenregion verlassen und befindet sich auf dem Weg in den Nordwesten Südafrikas. Machen Sie sich bei unterhaltsamen Bordvorträgen mit Ihrem Reiseziel vertraut oder geniessen Sie die vorüberziehenden Landschaftspanoramen. (FMA)

5. Tag Augrabies Falls-Nationalpark

In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug aus und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Anschliessend geht es zurück zu Ihrem Sonderzug. (FMA)

6. Tag Namibias einsamer Süden – Fish River Canyon

An der Station Holoog steigen Sie um in die bereitstehenden Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon-Rand unternehmen und grandiose Ausblicke geniessen. Anschliessend bleibt Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie eine Biltong-Probe, bei der Sie diverse Arten des beliebten Trockenfleisches probieren können. (FMA)

7. Tag Wüstenpferde und Geisterstädte

Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von dort aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo 1908 die ersten Diamanten in Namibia gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnellen Aufstieg und Wohlstand, der jedoch nur wenige Jahrzehnte währte. Nachdem die letzten Bewohner ihre Häuser in den 50er Jahren verliessen, sind vom einstigen Reichtum nur noch Ruinen geblieben. Anschliessend fahren Sie bis in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt entlang der Grossen Bucht bis zum Diaz Point. Anschliessend fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (FA)

8. Tag Vom Sperrgebiet in die Namib-Wüste

Morgens fährt der African Explorer in Mariental ein. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge. Die Busfahrt führt auf überwiegend ungeteerter Piste von Mariental über den Zarieshoogte-Pass in die Ebene des Namib-Naukluft-Nationalparks. In Ihrer Lodge angekommen, tauchen Sie zwei Tage lang in die Ruhe und Weite der urtümlichen Landschaft der ältesten Wüste der Welt ein, der Namib-Wüste (UNESCO-Weltnaturerbe). Auf Wunsch haben Sie bei einemRundflug die Gelegenheit, diese einmalige Landschaft von oben zu bestaunen. (FA)

9. Tag Die höchsten Dünen der Welt

Morgens geht es in offenen Fahrzeugen auf ungeteerter Sandpiste bis in das Vlei, eine von Dünen umgebene Lehmsenke, die sich nur in guten Regenjahren mit dem Wasser des Tsauchab-Flusses füllt. Zum Sonnenuntergang können Sie heute eine Fahrt in offenen Fahrzeugen durch die Wüstenlandschaft geniessen (Ausflugspaket). (FA)

10. Tag Von der Wüste zum Atlantik: Walvisbay und Swakopmund

In ca. fünfstündiger Fahrt auf ungeteerter Piste geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorbei am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Die Küstenstrasse entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade. Abendessen an Bord. (FA)

11. Tag Das Matterhorn Namibias – Die Spitzkoppe

Früh am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und fährt gen Osten zurück auf das Inlandsplateau. Bei Usakos hält Ihr Zug für einen Ausflug zur 1.700 m hohen Spitzkoppe (Ausflugspaket). Hier können Sie jahrhundertealte Felszeichnungen der San-Buschleute entdecken. Beim Besuch einer Schule gewinnen Sie Einblicke in den Alltag der hier lebenden Damara-Schüler (nur an Unterrichtstagen). Danach bringt Sie Ihr Bus zum Zug zurück. Am Abend typisch afrikanisches Braai (Grillfest) an den Gleisen inmitten der Wildnis. (FMA)

12. Tag Etosha-Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum südwestlichen Eingang des Etosha-Nationalparks. Es wartet eine Ganztags-Safari auf Sie. Sie verlassen Sie den Park über das östliche Tor und fahren zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Abendessen im Restaurant Ihrer Lodge. (FA)

13. Tag Auf Safari

Der Vormittag steht für eine ausgedehnte Pirschfahrt in offenen Safari-Fahrzeugen zur Verfügung (Ausflugspaket). Anschliessend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Sonderzug bereitsteht. (FA)

14. Tag Windhoek

Vormittags Ankunft in Windhoek und Stadtrundfahrt. Ein Ausflug führt Sie in die Township Katutura, wo Sie ein Selbsthilfe-Projekt für Frauen besuchen. Anschliessend fahren Sie zu Ihrem Hotel an der Independence Avenue. Am Abend Abschiedsessen. (FMA)

15. Tag Rückflug von Afrika

Vormittags bleibt Ihnen Zeit für eigene Stadterkundungen. Am Mittag heisst es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag Ankunft

Mahlzeiten: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programm- und Preisänderungen vorbehalten

VISA- UND EINREISEBESTIMMUNGEN

- Reisepass erforderlich

- Es sind keine Impfungen bei Einreise aus Europa vorgeschrieben. Für Fernreisen empfohlen wird eine Impfung gegen Hepatitis A. Ein Malaria-Risiko besteht nur im Etosha-Nationalpark. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Tropenmediziner.

INTERNATIONALE GRUPPE
HINWEISE
  • Was macht diese Reise einzigartig?

  • Über 3.600 km lange Zugreise von Kapstadt nach Windhoek
  • Entspanntes Reisen im African Explorer
  • Exklusiv-Charter mit deutschsprachiger Reiseleitung für je max. 23 Gäste und mit deutschsprachigem Arzt an Bord
  • Übernachtungen in stilvollen Lodges in der Namib-Wüste und am Etosha-Park
  • Die einzigartige Tierwelt Namibias
  • Kapstadt – Das schönste Ende der Welt
  • Fish River Canyon und Sossusvlei
  • Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark
  • Lüderitz: Namibias erste deutsche Siedlung
  • Vom Sande verweht: Geisterstadt Kolmanskop
  • Deutsche Kleinstadtromantik: Swakopmund
  • Windhoek: Moderne und deutsche Tradition
TEILNEHMERZAHL
Mindestteilnehmerzahl: 50
REISEDATUM
18.02.18 - 05.03.18
10.07.18 - 25.07.18*
21.10.18 - 05.11.18

* Leicht geänderte Routenführung (Pretoria-Namibia), Details erhalten Sie auf Anfrage.
PREIS PRO PERSON / Kategorie Elefant
18.02. - 05.03.186900.–
10.07. - 25.07.187130.–
21.10. - 05.11.187225.–
PREIS PRO PERSON / Kategorie Leopard
18.02. - 05.03.188875.–
10.07. - 25.07.189105.–
21.10. - 05.11.189200.–
ZUSCHLÄGE IN CHF (Richtpreise)
Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung / Kategorie Elefant3190.–
Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung / Kategorie Leopardauf Anfrage
Ausflugspaket (Wüstenfahrt, Spitzkoppe, Etosha-Safari)280.–
Zubringerflüge oder mögliche Direktflüge ab/bis Schweizauf Anfrage
IM PREIS INBEGRIFFEN
  • Linienflüge Frankfurt/München – Kapstadt und Windhoek – Frankfurt/München in der Economy Class
  • Fahrt mit dem Sonderzug African Explorer mit 8 Übernachtungen im gebuchten Schlafabteil
  • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Kapstadt
  • 2 Übernachtungen in einer Lodge in der Namib-Wüste
  • 1 Übernachtung in einer grosszügigen Safari- Lodge am Tor zum Etosha-Nationalpark
  • 1 Übernachtung im Stadthotel in Windhoek
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Ständige Deutsch sprechende Lernidee-Chefreiseleitung ab Kapstadt bis Windhoek
  • Deutsch sprechende Reiseleiter für je max. 23 Gäste ab Kapstadt bis Windhoek
  • Deutschsprachiger Arzt an Bord Leistungen
  • Ausflug zum Augrabies-Nationalpark
  • Ausflug zum Köcherbaumwald
  • Besichtigung der Geisterstadt Kolmanskop
  • Ausflug zur Lüderitz-Halbinsel
  • Ausflug zum Fish River Canyon
  • Besuch des Namib-Naukluft-Nationalparks mit den Riesendünen vom Sossusvlei
  • Stadtrundfahrten in Kapstadt bzw. Pretoria, in Swakopmund und Windhoek
  • Wildbeobachtungsfahrten im Etosha-Nationalpark per Bus
  • Besuch des Penduka-Projekts in Windhoek
  • Typisch afrikanisches Braai (Grillfest) unter dem Sternenhimmel
  • Ausflüge und Transfers in klimatisierten Reisebussen
NICHT INBEGRIFFEN
  • Ausflugspakete
  • Trinkgelder